Begrenzungen Begrenzungen Begrenzungen
1 2 3

Begrenzungen

Die Begrenzung von "Räumen", erhöht die Wahrnehmung von propriozeptiven Empfindungen. Gerade bei Kindern mit gestörter Regulation der Muskelspannung, bewirkt die Wahrnehmung von Widerständen eine gesteigerte Aufmerksamkeit gegenüber den eigenen kinästhetischen Prozessen.

Dieses auf den eigenen Körper bezogene Wahrnehmungsorgan hat eine elementare Funktion für das Raum - Lage - Empfinden und ist somit mittelbar ein "Tor" zur Außenwelt.